Ehrenkodex Ich bekenne mich zu fairem und korrektem Umgang mit meinem Hund, verzichte auf tierquälerische, nicht tiergerechte Methoden und setze keine verbotenen Hilfsmittel ein. Die Gesundheit und das Wohlergehen des Hundes hat für mich oberste Priorität.

Code d’honneur Je m’engage à traiter mon chien toujours avec loyauté et respect, à renoncer à toute méthode cruelle ou non adaptée à l’animal et à ne pas employer de moyens artificiels interdits. La santé et le bien-être du chien sont pour moi la priorité absolue.

Aktuelle Informationen

Letzte Aktualisierung der Webseite: 22.12.2014

Informations actuelles

Dernière actualisation de la site web : 22.12.2014

19.12.2014

Ausbildungswesen der TKAMO

Erste Trainer Kurse Agility 2015 sind online (weitere Agility- und Obedience-Daten folgen)

Achtung: erster Kurs bereits im Januar 2015!

19.12.2014

Formation de la CTAMO

Les cours entraîneurs Agility 2015 sont en ligne (d'autres dates Agility et Obedience suivent)

Attention: Premier cours déjà en janvier 2015!

09.12.2014

Sprunghöhe Agility

Die an der Richtertagung 2013 getroffene Vereinbarung bezüglich Sprunghöhen (L: 60 cm / M: 40 cm / S: 30 cm) wird nach einjähriger Probephase nicht weitergeführt.

Nach ausführlichen Diskussionen und Erfahrungsaustausch wurde an der Richtertagung vom 6.12.2014 beschlossen, dass jeder Richter die Sprunghöhen ab sofort wieder nach eigenem Ermessen innerhalb der reglementarischen Höhen festlegen kann.

Diese Regelung erlaubt den Richtern mehr Gestaltungsspielraum bzgl. Schwierigkeitsgrad (unterschiedliche Sprunghöhen innerhalb eines Parcours) und Anpassung an Umgebungssituationen (Bodenverhältnisse).

Peter Feer
Richterobmann Agility  

09.12.2014

Hauteur des sauts Agility

L’accord conclus lors de la séance des juges 2013 concernant la hauteur des sauts (L: 60 cm / M: 40 cm / S: 30 cm) ne sera pas prolongé après la phase d’essai d’une année.

Après de nombres discussions et échanges de vues, il a été décidé lors de la séance des juges du 6.12.2014 que chaque juge peut dès maintenant décider librement de la hauteur des sauts selon la hauteur réglementée.

Ce règlementation permet aux juges une plus grande liberté de manœuvre respectivement degré de difficulté (différents hauteurs de sauts dans un parcours) et adaptation aux situations d’environ (état du sol).

Peter Feer
Responsable des juges Agility

17.11.2014

Schweizermeister Vereine 2014

Small: Agility Point Berner Oberland Small #2

Medium: AT SkillyDogs Medium #1

Large: Team Training Large #1

Ranglisten ASMV-Final 2014

Medienmitteilung SKG

17.11.2014

Champions suisse des clubs 2014

Small: Agility Point Berner Oberland Small #2

Medium: AT SkillyDogs Medium #1

Large: Team Training Large #1

Classements finale CSPC 2014

Communiqué de presse de la SCS

12.11.2014

Weisungen 2015

Die TKAMO hat die Weisungen festgelegt.

Hinweise auf Änderungen:

Weisung Aufstiegskriterien

Ab 2015 getrennt nach Kategorien Large bzw. Small / Medium; für Small / Medium wird der "Muss-Aufstieg" von Kl. 1 nach 2 verschärft

Ein Aufstieg nach den Bestimmungen der Weisung 2014 muss bis 31.12.2014 erfolgen.

Weisung ARL / ACR

An der Einzel Schweizermeisterschaft werden keine ARL- / ACR-Punkte vergeben.

Übergangsbestimmung: die erzielten ACR-Punkte der SM 2014 werden für die SM 2015 letztmals berücksichtigt.

 

Weisungen 2015

12.11.2014

Directives 2015

La CTAMO a fixé les directives.

Allusions à des changements :

Directive Critères de passage en classe supérieure

A partir de 2015 séparé après catégories Large ou Small / Medium ;

pour Small / Medium le passage obligatoire de la cl. 1 à la cl. 2 est aggravé.

Un passage en classe supérieure d'après la directive 2014 doit se produire jusqu'à 31.12.2014..

Directive ARL / ACR

Lors du concours du CS individual pas de points ARL/ACR sont donnés.

Directive transitoire: les points ACR du CS 2014 obtenus seront pris en consideration pour la dernière fois pour le CS 2015.

 

Directives 2015

31.10.2014

Anträge zuhanden der Delegiertenkonferenz vom 21.3.2015 müssen nicht mehr zwingend in zwei Sprachen eingereicht werden

Ein SKG-Verein hat sich darüber beklagt, dass die TKAMO die Anträge zuhanden der Delegiertenkonferenz in zwei Landessprachen verlangt. Dies würde für die Antragsteller einen erheblichen Mehraufwand bedeuten. Ausserdem wurde in diesem Zusammenhang auf die SKG-Statuten verwiesen.  

Die rechtliche Prüfung ergab, dass mit der Vorgabe der TKAMO, ausschliesslich Anträge in zwei Landessprachen zu akzeptieren, kein Verstoss gegen die gültigen Statuten der SKG vorliegt.  

Hingegen ist es bei Behörden und Ämtern gängige Praxis, dass Eingaben und Anträge in nur einer Landessprache gemacht werden können. Die TKAMO schliesst sich folglich dieser Praxis an und widerruft die Pflicht auf zweisprachige Anträge zuhanden der Delegiertenkonferenz 2015, auch wenn damit bei den letzten beiden Delegiertenkonferenzen sehr gute Erfahrungen gemacht wurden und sich bis heute kein anderer Verein bzw. Antragsteller über diese Vorgabe beschwert hat. Für die DK 2015 werden folglich auch Anträge in nur einer Landessprache akzeptiert.  

Trotzdem ist die TKAMO der Auffassung, dass unsere französisch- und italienischsprachigen Mitglieder ein Anrecht darauf haben, dass die Anträge noch in einer anderen Landessprache ausser Deutsch vorliegen. Daher möchten wir die Vereine und Rasseclubs bitten, die Anträge wie bisher, aber auf freiwilliger Basis, weiterhin in zwei Landessprachen einzureichen. Bitte bedenkt, wenn auf einmal alle Anträge nur noch auf Französisch oder Italienisch vorliegen würden; die Entrüstung der Deutschschweizer Delegierten wäre vermutlich gross.

Die TKAMO sieht es aber nicht als ihre Pflicht, nur einsprachig eingereichte Anträge auf Kosten der Allgemeinheit in eine zweite Landessprache übersetzen zu lassen.

31.10.2014

Les demandes pour la conférence des déléguées du 21.3.2015 ne doivent plus obligatoirement être présentées en deux langues

Un club SCS s’est plaint que la CTAMO exige les demandes pour la conférence des déléguées en deux langues nationales. Ceci exige pour les demandeurs un effort supplémentaire considérable. En plus on a renvoyé aux statuts de la SCS.

La vérification juridique a montré que la directive de la CTAMO d’accepter seulement des demandes en deux langues nationales n’est pas une infraction aux statuts valables de la SCS.

Cependant pour les administrations et autorités, il est pratique courante de pouvoir déposer les demandes seulement en une langue nationale. La CTAMO suit donc cette pratique et révoque l’obligation de présenter les demandes en deux langues pour la conférence des délégués 2015, malgré les très bonnes expériences faites lors des deux dernières conférences de déléguées. Jusqu’à présent aucun autre club respectivement demandeur s’était plaint sur cette directive. Donc pour la conférence des déléguées 2015, les demandes en seulement une langue nationale seront acceptées.

La CTAMO est quand même de l’opinion que nos membres de langues française et italienne ont un droit à la présentation des demandes dans une autre langue nationale que l’allemand. Nous prions donc les clubs et clubs de race de présenter les demandes encore en deux langues nationales, ceci sur une base facultative. Rendez-vous compte si tous à coup toutes les demandes étaient en français ou italien ; l’indignation des déléguées de langue allemande seraient sans doute très grande.

La CTAMO ne voit pas son devoir dans la traduction des demandes en une autre langue nationale au frais de la communalité.

12.10.2014

Agility SM 2015

Die SM findet am 12./13. September 2015 in 9463 Oberriet, Reithalle Birkenau statt.

Die TKAMO bedankt sich ganz herzlich beim Verein Agility Team Training Sennwald / Marianne und Stefan Mattle für die Bewerbung und die Bereitschaft, die jeweils grösste und bedeutendste Agility-Veranstaltung der Schweiz auszurichten.

12.10.2014

Agility CS 2015

Le CS aura lieu le 12/13 septembre 2015 à 9463 Oberriet, Reithalle Birkenau.

La CTAMO remercie beaucoup le club Agility Team Training Sennwald / Marianne et Stefan Mattle pour la candidature et la disposition d’organiser le concours Agility le plus grand et important de Suisse.

09.10.2014

Obedience WM-Qualifikation 2015

Die TKAMO hat die WM-Qualifikationsturniere vergeben:

09.10.2014

Qualification Obedience CM 2015

La CTAMO a attribuées les concours de qualification CM:

#1

#2

#3

23./24.01.2015

08.02.2015

01.03..2015

HS Riken

HS Moos

HS Moos

Schöftland

Fräschels

Fräschels

08.10.2014

Agility Qualifikationen WM & EO 2015

Informationen und Anmeldung

EO-Qualifikation: Registrierung & Anmeldung offen ab 01.12.2014

WM-Qualifikation: Registrierung & Anmeldung offen ab 01.01.2015

 

Die TKAMO gratuliert Sascha Grunder zu seiner Wahl als Richter für die WM 2015 in Italien und Peter Feer für seine sehr gute Richterleistung anlässlich des European Open 2014 in Ungarn.

08.10.2014

Agility qualifications CM & EO 2015

Informations et inscription

Qualification EO: Enregistrement & inscription à partir du 01.12.2014

Qualification CM: Enregistrement & inscription à partir du 01.01.2015

 

La CTAMO félicite Sascha Grunder de son élection comme juge pour le CM 2015 en Italie et Peter Feer pour sa très bonne performance de juges à l'occasion de l'European Open 2014 en Hongrie.

08.10.2014

Agility WM-Qualifikationen 2016 - 2018

Die Daten wurden von der TKAMO wie folgt festgelegt.

08.10.2014

Agility qualifications 2016 - 2018

Les dates ont été fixées comme suit par la CTAMO.

2016

23./24.04.2016
14./15.05.2016
28./29.05.2016

2017

29./30.04.2017
13./14.05.2017
27./28.05.2017

2018

28./29.04.2018
12./13.05.2018
26./27.05.2018

17.09.2014

Agility WM 2014 - 1 x Silber und 2 x Bronze!

Das Swiss Agility Team 2014 hat die WM in Luxemburg sehr erfolgreich bewältigt.

Mannschaft LARGE Rang 3

Philippe Cottet & Hype, Martin Eberle & French, André Mühlebach & Air, Tina Vieli & Bean

Mannschaft SMALL Rang 3

Martin Eberle & Eyleen, Marco Gander & Julie, Evelyne Hunkeler & Lenny, Sandro Matter & Dune

Einzel SMALL

Vize-Weltmeister Martin Eberle & Eyleen

 

Zudem wurden in vielen Läufen weitere Spitzenresultate erlaufen und das Schweizer Agility im besten Licht präsentiert.

Herzliche Gratulation und Dank an das gesamte Swiss Agility Team!

 

Die vollständigen Ranglisten und viele Infos sind zu finden auf der Webseite des Swiss Agility Team.

Medienmitteilung SKG / Communiqué de presse de la SCS

09.09.2014

Weisung Junioren European Open 2015

Die TKAMO hat die Weisung festgelegt:

Weisung Junioren European Open 2015  

09.09.2014

Directive European Open Juniors 2015

La CTAMO a fixé la directive :

Directive European Open Juniors 2015

09.09.2014

Agility EO-Qualifikation 2015

Die TKAMO hat die WM-Qualifikationsturniere vergeben:

09.09.2014

Qualification Agility EO 2015

La CTAMO a attribuées les concours de qualification CM:

#1

#2

08.03.2015

29.03.2015

SKG Zürich Oberland & AT Wetzikon

KV Münchenbuchsee

8320 Fehraltorf

3284 Fräschels

EO Final: 24. - 26.7.2015 Rieden (D)

09.09.2014

Agility WM-Qualifikation 2015

Die TKAMO hat die WM-Qualifikationsturniere vergeben:

09.09.2014

Qualification Agility CM 2015

La CTAMO a attribuées les concours de qualification CM:

#1

#2

#3

#4

#5

26.04.2015

16.05.2015

17.05.2015

30.05.2015

31.05.2015

ATO Champion Dogs & indoor-agility.ch

SKBS & Dog Sport Events

SKBS & Dog Sport Events

ATN Hasli-Flyers & Agilityhalle Lengnau

ATN Hasli-Flyers & Agilityhalle Lengnau

4303 Kaiseraugst

3284 Fräschels

3284 Fräschels

5426 Lengnau

5426 Lengnau

WM 2015 : 8. - 11.10.2015 Bologna (I)

02.09.2014

Obedience SM 2014 in Murgenthal

Silvia Aeberhard und Luke verteidigen ihren Schweizer Meister Titel im Obedience!

Podestplätze

1. Silvia Aeberhard & Luke (Border Collie) - 305 Punkte, V AKZ

2. Maya Bachmann & Nico (Border Collie) - 287 Punkte, V AKZ

3. Barbara Berger & Cuba (Malinois) - 279 Punkte, V AKZ

Ranglisten auf www.hs-riken.ch

Medienmitteilung der SKG

02.09.2014

CS Obedience 2014 à Murgenthal

Communiqué de presse de la SCS

31.08.2014

Agility SM 2014 in Lengnau

Die Schweizer Meister Agility 2014

Ranglisten auf www.agility-sm2014.ch

Medienmitteilung der SKG

 

Small

1. Martin Eberle & Sheltie „Eyleen“

2. Claudia Schwab & Sheltie „Jet“

3. Evelyne Hunkeler & Jack Russell Terrier „Lenny“

Medium

1. Letizia Grunder & Mudi „Nomade“

2. Martin Eberle & Sheltie „Kayo“

3. Karin Schmiege & Mischling „Shanty“

Large

1. Martin Eberle & Border Collie „French“

2. Jeannine Gloor & Border Collie „U2“

3. Lillian Arras & Border Collie „Joker“

31.08.2014

CS Agility 2014 à Lengnau

Les champions suisses Agility 2014

Classements sur www.agility-sm2014.ch

Communiqué de presse de la SCS

18.08.2014

Jährliche Richtertagung - einsetzbare Wettkampfrichter

Die Teilnahme an der jährlichen Richtertagung ist für alle Wettkampfrichter Pflicht. Die TKAMO kann auf Antrag eine Dispensation bewilligen. Die Richtertagung findet wenn möglich immer am ersten Samstag im Dezember statt, dieses Jahr am 6.12.2014.

Wettkampfichter (und Veranstalter) werden darauf aufmerksam gemacht, dass ein Richtereinsatz kein Dispensationsgrund ist. Somit stehen die Wettkampfrichter der TKAMO / SKG am Datum der Richtertagung nicht zur Verfügung und es müssen ausländische Richter eingesetzt werden.

Bewilligte Dispensation für Richtertagung vom 6.12.2014

Hans Neuhauser hat einen Antrag auf Dispensation gestellt. Da Hans seine Richtertätigkeit mit dem Turnier vom 6.12.2014 beendet, hat die TKAMO seinen Antrag ausnahmsweise bewilligt und ihn von der Pflicht zur Weiterbildung entbunden. Die TKAMO bedankt sich bei Hans für seine langjährige Richtertätigkeit.

TKAMO

18.08.2014

 

 

07.08.2014

Ausbildung Obedience Wettkampfleiter

Die TKAMO bietet 2015 eine Ausbildung für Wettkampfleiter Obedience an:

Wettkampfleiter-Ausbildung

30.11.2014 (Eignungstest)

10./11.1.2015 (Ausbildung)

25.1.2015 (Prüfung)

Meldeschluss: 15.11.2014

Ausschreibung & Anmeldeformular

07.08.2014

Formation assistant du juge Obedience

La CTAMO offre pour 2015 la formation pour les assistants du juge Obedience :

Formation assistant du juge

30.11.2014 (test d’aptitude )

10./11.1.2015 (formation)

25.1.2015 (examen)

limite d'inscription : 15.11.2014

Publication & formulaire d’inscription

06.08.2014

WM Obedience 6.-8.8.2014

Laufend aktuelle Resultate von der WM:

http://www.koetulos.fi/obwc-2014

06.08.2014

CM Obedience  6.-8.8.2014

28.07.2014

Auswertungssoftware für Obedience-Wettkämpfe

Diese Auswertungssoftware für Obedience-Wettkämpfe wurde im Auftrag der TKAMO von agilitysports entwickelt.

Aktuelle Version: 3.10

Download: TKAMO-Obedience_310.zip

28.07.2014

Logiciel pour des compétitions Obedience

Ce logiciel pour des compétitions Obedience a été mis au point par agilitysports sur l'ordre du TKAMO.

Version actuelle :3.10

Download: TKAMO-Obedience_310.zip

23.07.2014

Anzahl startberechtigte Teams Agility SM-Qualifikation

Zur Qualifikation sind 350 Teams zugelassen. Die Verteilung auf die Kategorien erfolgt im Verhältnis der in den AChR-Listen zum Ende der Qualifikationsperiode geführten Anzahl Hunde in Klasse 3. Massgebend sind die AChR-Listen per 21.7.2014.

Die Anzahl der pro Kategorie startberechtigten Hunde:

79 Small
74 Medium
197 Large

350 Total

Gibt es Teams, welche die Startmöglichkeit für die Schweizermeisterschaft nicht in Anspruch nehmen, können Teams gemäss AChR Liste nachrücken, bis die maximale Starterzahl pro Kategorie wieder erreicht ist.

Die Möglichkeit des Nachrückens setzt eine gültige Anmeldung voraus und endet aus organisatorischen Gründen am 17.8.2014.

Eine Abmeldung muss sofort dem Veranstalter gemeldet werden:
Fredy Surber   asu@sunrise.ch

Reglement Agility Einzel-Schweizermeisterschaft

Fragen & Antworten Agility SM 2014

Homepage SM 2014

23.07.2014

Nombre des teams autorisés de participer à la qualification CS Agility

A350 équipes sont permises à la qualification. La répartition entre les catégories aura lieu par rapport au nombre des chiens figurants sur la liste AChR en classe 3 à la fin de la période de qualification. Déterminant sont les listes AChR du 21.7.2014.

Le nombre des chiens autorisés par catégories :

79 Small
74 Medium
197 Large

350 Total

Si certains teams renoncent à la possibilité de participer au championnat suisse, d’autres teams peuvent avancer selon la liste AChR jusqu’à ce que le nombre maximum de teams autorisés à participer par catégories est atteint.

La possibilité d’avancer suppose une inscription valable et termine pour raison d’organisation le 17.8.2014.

Une désinscription doit être annoncé à l'organisateur tout de suite :
Fredy Surber   asu@sunrise.ch

Règlement Agility championnat suisse individuel

Questions & réponses CS Agility 2014

Site web CS 2014

10.07.2014

Das Sekretariat TKAMO ist geschlossen 23. - 25.07.2014

Ab dem 28.07.2014 werden sämtliche Pendenzen nach Eingang und Dringlichkeit behandelt werden.

10.07.2014

Le secrétariat CTAMO est fermé 23. - 25.07.2014

A partir du 8.07.2014, toutes les tendances seront traitées après entrée et urgence.

30.06.2014

Agility - Abstieg 1.7.2014

Liste

30.06.2014

Agility - Relégation 1.7.2014

Liste

28.06.2014

ASMV 2014

Die Finalisten Small & Medium stehen fest:

www.tkamo-asmv.ch

28.06.2014

CSPC 2014

Les finalistes Small & Medium sont connus :

www.tkamo-asmv.ch

25.06.2014

Anzahl startberechtigte Teams Agility Einzel SM 2014

Zur Qualifikation sind 350 Teams zugelassen. Die Verteilung auf die Kategorien erfolgt im Verhältnis der in den AChR-Listen zum Ende der Qualifikationsperiode geführten Anzahl Hunde. Massgebend sind die AChR-Listen per 21.7.2014.

 

Reglement Agility Einzel-Schweizermeisterschaft

Fragen & Antworten Agility SM 2014

www.agility-sm2014.ch

25.06.2014

Nombre des teams autorisés de participer au CS individuel Agility 2014

350 équipes sont permises à la qualification. La répartition entre les catégories aura lieu par rapport au nombre des chiens figurants sur la liste AChR à la fin de la période de qualification. Déterminant sont les listes AChR du 21.7.2014.

 

Règlement Agility championnat suisse individuel

Questions & réponses CS Agility 2014

www.agility-sm2014.ch

04.06.2014

Nationalmannschaft Agility

Gratulation an alle, die sich für die WM in Luxemburg qualifizieren konnten.

Ranglisten und viele Infos: www.swiss-agility-team.ch

Medienmitteilung SKG

04.06.2014

Equipe nationale Agility

Félicitation à tous ceux qui ont pu se qualifier pour le CM en Luxembourg.

Classements et beaucoup d'infos : www.swiss-agility-team.ch

Communiqué de presse de la SCS


Foto: Beat Habermacher / www.habermacher.com

04.06.2014

Junioren European Open 2014

Gratulation an alle, die sich für die JEO in Italien qualifizieren konnten.

Viele Infos auf: www.junioragility.ch

04.06.2014

European Open Juniors 2014

Félicitation à tous ceux qui ont pu se qualifier pour le JEO en Italie.

Beaucoup d'infos sur : www.junioragility.ch

19.05.2014

Ausbildungswesen der TKAMO

Trainer Kurs Obedience Modul Aufbau 23./24.8.2014

Infos und Anmeldung

19.05.2014

Formation de la CTAMO

Cours entraîneurs Obedience module formation de base 23./24.8.2014

Infos et inscription

26.04.2014

Leitung Nationalmannschaft Agility

Das Team der Leitung der Nationalmannschaft Agility ist komplett:

- Jeannette Urech, Mannschaftsführerin

- Eva Waldmeier, Trainerin

- Robyn Foelix-Stemmler, Betreuerin

 

Die Position des Betreuers / der Betreuerin konnte durch Robyn Foelix-Stemmler besetzt werden.

26.04.2014

Direction équipe nationale Agility

La direction de l’équipe nationale agility est complète :

- Jeannette Urech, chef d'équipe

- Eva Waldmeier, entraîneur

- Robyn Foelix-Stemmler, assistente

 

La fonction de l'assistente pouvait être occupée par Robyn Foelix-Stemmler.

29.03.2014

EO Qualifikation

Ranglisten Dielsdorf / SKG Zürich

Gesamtranglisten

Large

Medium

Small

29.03.2014

Qualification EO

Classements Dielsdorf / SKG Zürich

Classements totals

Large

Medium

Small

26.03.2014

Ausbildungswesen der TKAMO

Zwei zusätzliche Trainer Kurse Agility 2014 sind online

26.03.2014

Formation de la CTAMO

Deux cours entraîneurs Agility 2014 supplémentairs sont en ligne

09.03.2014

Ergänzung der Bestimmung für die WM-Qualifikation

Aus Sicht der TKAMO handelt es sich um eine Selbstverständlichkeit, dass man sich abmeldet, wenn man an der Qualifikation (oder jedem anderen Turnier) nicht teilnehmen kann.

Diverse Sportler haben die Bestimmung sehr frei interpretiert und die Zahlung für die EO-Qualifikation nicht vorgenommen in der Annahme, damit sei "alles erledigt".

Um weitere Probleme zu vermeiden hat die TKAMO beschlossen, in den Bestimmungen für die WM-Qualifikation folgende ERGAENZUNG anzubringen:

Ein Rückzug von der Qualifikation muss in jedem Fall und spätestens vor Ablauf der Zahlungsfrist mitgeteilt werden. Ohne Abmeldung werden Startgeld und Registrationsgebühr in Rechnung gestellt.

09.03.2014

Supplément au directive pour les qualifications CM

De point de vue de la CTAMO, l'annulation de son inscription est évident si on ne peut pas participer à une qualification (ou à un autre concours).

Certains sportifs ont généreusement défini la directive. Ils n'ont pas payé la finance d'inscription pour la qualification EO et ont pensé qu'ainsi "c'est réglé".

Pour éviter d'autres problèmes la CTAMO a décidé d'AJOUTER le texte suivant dans la directive des qualifications pour le CM:

Une retraite de la qualification doit être annoncée en tout cas et au plus tard avant l'expiration du délai de paiement. Sans annulation, la finance d'inscription et la taxe d'enregistrement seront facturés.

02.03.2014

EO Qualifikation

Ranglisten Müntschemier / AT Crazy Runners

02.03.2014

Qualification EO

Classements Müntschemier / AT Crazy Runners

25.02.2014

Verbandsgericht der SKG weist den Rekurs des AT Mutschellen ab

Im Sommer 2013 wurde von der TKAMO zu Turnieren des AT Mutschellen eine umfassende Überprüfung wegen Verdachts des Verstosses gegen Artikel 4 der Allgemeinen Bestimmungen ("22er-Regel") durchgeführt. 

Gestützt auf die Ergebnisse der Überprüfung hat die TKAMO mit Verfügung vom 12.09.2013 fünf Turnieren des AT Mutschellen den offiziellen Status aberkannt.

Zudem wurde verfügt, dass in Zukunft alle vom AT Mutschellen ausgeschriebenen Turniere bis zur Erbringung eines eindeutigen Gegenbeweises prophylaktisch auch als Turniere des Drittanbieters "Agility-Profis" gewertet werden.

Gegen diese Verfügung hat das AT Mutschellen am 14.10.2013 beim Verbandsgericht Rekurs eingelegt. 

Mit Entscheid vom 17.02.2014 weist das Verbandsgericht diesen Rekurs vollumfänglich ab. Die Verfügung der TKAMO wird folglich rechtskräftig und die fünf sanktionierten Turniere wurden somit zu Recht nicht anerkannt. Der Rekurs wurde auch betreffend der prophylaktischen Massnahme abgewiesen.

 

Anmerkung TKAMO 

In seiner schriftlichen Entscheidung lässt das Verbandsgericht keinen Zweifel daran, dass das Verfahren durch die TKAMO in allen Belangen korrekt durchgeführt wurde und die TKAMO im Rahmen Ihrer Pflichten und Kompetenzen gehandelt und entschieden hat. Das Gericht stützt die Beurteilung der TKAMO, dass es sich bei den Turnieren des Vereins AT Mutschellen in Tat und Wahrheit um Turniere der Agility-Profis im Sinne von Artikel 4 handelt, die einzig dem Zweck dienen, den Agility-Profis mehr als die maximal erlaubten 22 Turniere pro Jahr zu ermöglichen und Artikel 4 der Allgemeinen Bestimmungen zu umgehen. Gemäss Verbandsgericht ist der Beweis dafür ausreichend erbracht.

 

Auszug aus dem Entscheid des Verbandsgerichts, Erwägungen Punkt 7:

(Hinweis: mit Rekursgegnerin ist die TKAMO gemeint)

"Vorliegend lassen die Akten kaum einen anderen vernünftigen Schluss zu, als dass die Turniere auch des AT Mutschellen eigentlich Turniere des Drittanbieters Agility-Profis im Sinne von Art. 4 AB sind. Wenn die Rekursgegnerin unter diesen Umständen diese Turniere diesem Drittanbieter anrechnet und gleichzeitig anderen Turnieren dieses Anbieters den offiziellen Status aberkannt, so ist dieses Vorgehen nicht zu beanstanden.

Es fällt auf , dass die mit Entscheid der TKAMO vom 23. Juli 2013 sanktionierten Turniere praktisch unverändert neu durch den Rekurrenten durchgeführt werden sollen.

In der Tat drängt sich auch dem Verbandsgericht anhand der Akten der einzige Schluss auf, dass hier versucht wurde, die Beschränkung von 22 Turnieren pro Drittanbieter zu umgehen.

Das Vorgehen kann auch als rechtsmissbräuchlich bezeichnet werden und Rechtsmissbrauch findet, einem allgemeinen Rechtsgrundsatz folgend, keinen Rechtsschutz."

25.02.2014

Tribunal d’Association de la SCS rejette le recours de l'AT Mutschellen

En été 2013, la CTAMO a fait un contrôle complet concernant les concours de l'AT Mutschellen à cause de forte suspicion d’infraction contre l’article 4 des Dispositions générales ("règle 22"). 

Fondé sur les résultats du contrôle, la CTAMO a refusé le statut officiel à cinq concours du AT Mutschellen dans la décision du 12.09.2013. 

En plus la CTAMO a ordonné, en sorte de mesures préventives, de considérer à l’avenir tous les concours publiés par AT Mutschellen aussi comme concours de l’organisateur tiers « Agility-Profis », ceci jusqu’à ce que la preuve contraire et sans ambiguïté soit fourni.

Le 14.10.2013, le AT Mutschellen a déposé recours contre cette décision auprès du Tribunal d’Association. 

Avec la décision du 17.02.2014, le Tribunal d’Association rejette ce recours dans tous les aspects. La décision de la CTAMO entre donc en vigueur et le refus du statut officiel pour les cinq concours sanctionnés était justifiée. Le recours contre les mesures préventives a aussi été rejeté.

 

Remarque CTAMO

Dans sa décision par écrit, le Tribunal d’Association ne laisse aucun doute sur le fait que la CTAMO a correctement appliqué la procédure dans tous les points et que la CTAMO a agît et pris une décision dans le cadre de ses devoirs et compétences. Le Tribunal partage la décision de la CTAMO que les concours des clubs AT Mutschellen et KV Rapperswil-Jona sont véritablement des concours des Agility-Profis dans le sens de l‘article 4. Ils n’étaient seulement moyen des Agility-Profis pour pouvoir organiser plus que les maximum 22 concours autorisés par année et ainsi pour contourner l’article 4 des Dispositions générales. Selon le Tribunal d’Association, la preuve a suffisamment été fournie. 

 

Extrait de la décision du Tribunal d’Association, considérations point 7:

(Précision: l’adversaire du recours est la CTAMO)

"En consultant les dossiers présentés, aucune autre décision raisonnable n’a pu été prise: Aussi les concours du AT Mutschellen sont en vérité des concours de l’organisateur tiers Agility-Profis dans le sens de l’article 4 AB. Si l’adversaire du recours attribue dans ces circonstances ces concours à l’organisateur tiers et en même temps refuse le statut officiel pour d’autres concours de cet organisateur, cette procédure ne peut pas être critiquée.

On remarque que les concours sanctionnés par la décision de la CTAMO du 23 juillet 2013 vont être organisés pratiquement sans modifications par le demandeur du recours.

En effet en s’appuyant sur les dossiers, seul la conclusion suivante s’impose pour le Tribunal d’Association: Ici on a essayé de contourner la limitation de 22 concours par organisateur tiers.

On pourrait aussi définir la procédure comme abusive et l’abus de droit ne trouve pas de protection juridique selon une maxime juridique générale."

03.02.2014

Wettkampfrichteranwärter Obedience 2015

Ausschreibung

Anmeldeschluss: 31.08.2014

03.02.2014

Candidat juge de concours Obedience 2015

Publication

Fin d'inscription : 31.08.2014

22.01.2014

Richterwechsel 1. WM-Qualifikation Obedience 2014

Leider hat sich Oskar Tschupp bei einem Unfall verletzt und kann daher sein Richteramt nicht ausüben. Daher wurden folgende Anderungen nötig:

Richterin neu: Renate Wägelein

Juge Arbitre neu: Hanspeter Jutzi

22.01.2014

Changement du juge pour 1. qualification CM 2014 Obedience

 

06.01.2014

Agility Qualifikationen WM & EO 2014

Richterzuteilung für die Quali-Läufe 2014

06.01.2014

Agility qualifications CM & EO 2014

Repartions des juges pour les qualifications 2014

03.01.2014

Agility - Abstieg 1.1.2014

Liste

03.01.2014

Agility - Relégation 1.1.2014

Liste

20.12.2013

Agility SM Einzel 2014

Leider sind bei der TKAMO keine Bewerbungen für die Agility SM Einzel 2014 eingegangen; auch persönliche Anfragen verliefen negativ.

Obschon Fredy Surber der TKAMO bei einer ersten Anfrage vor ein paar Wochen eine Absage erteilt hat, haben wir erneut angefragt. Daraufhin hat er sich nun doch bereit erklärt, die SM 2014 durchzuführen, da sich kein anderer Veranstalter finden liess. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Fredy und Käthy Surber dafür.

Die Agility SM Einzel 2014 wird am Wochenende vom 23./24. August 2014 in Lengnau stattfinden.

20.12.2013

Agility CS Individuel 2014

traduciton suit

Malheureusement aucune candidature n’ont été faite auprès de la CTAMO pour le CS Individuel agility 2014; même des demandes personnelles n’ont pas fournis de résultats.

Malgré la réponse négative donnée par Fredy Surber à la CTAMO il y a quelques semaines, nous l’avons de nouveau contacté. Là-dessus il est quand même prêt à organiser le CS 2014, puisque aucun autre organisateur n’a pu être trouvé. Un grand merci à Fredy et Käthy.

Le CS individuel Agility 2014 aura lieu le weekend du 23/24 Août 2014 à Lengnau.

20.12.2013

Leitung Nationalmannschaft Agility

Seit der letzten TKAMO-Sitzung sind zwei Bewerbungen (jeweils bestehend aus Coach und Trainer) beim Präsidenten eingegangen. Beide Bewerbungen hätten unsere Anforderungen vollumfänglich erfüllt und wären eine gute Lösung gewesen. Nichts desto trotz musste sich die TKAMO für eine der Bewerbungen entscheiden. Dementsprechend schwer fiel die Wahl. Der Entscheid fand im Rahmen einer ausserordentlichen Abstimmung am 09.12.2013 statt.

Als neue Leitung der Nationalmannschaft Agility wurde gewählt:

- Jeannette Urech, Mannschaftsführerin

- Eva Waldmeier, Trainerin

Die Position des Betreuers / der Betreuerin ist im Moment noch offen. Jeannette und Eva werden die TKAMO diesbezüglich auf dem aktuellen Stand halten.

Wir bedanken uns herzlich bei Jeannette und Eva, dieses anspruchsvolle und zeitintensive Amt übernehmen zu wollen und wünschen Ihnen in ihrer neuen Funktion viel Spass und Erfolg! Die TKAMO freut sich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit der neuen Nati-Leitung!

Wir möchten es aber nicht versäumen, uns auch ausdrücklich beim anderen Bewerberteam für die Bereitschaft zur Übernahme der Nati-Leitung zu bedanken! Auch dieses "Team" wäre eine würdige Nati-Leitung mit entsprechendem Fachwissen und der notwendigen Akzeptanz bei den Hundesportlerinnen und Hundesportlern gewesen; davon sind wir überzeugt!

Abschliessend nochmals unseren grossen Dank an die scheidende Nati-Leitung, welche einen sehr guten Job gemacht hat. Mit viel Herzblut und Engagement haben sie unsere Nationalmannschaften an die WMs geführt und dort zusammen mit den Teams tolle Resultate erreicht. Highlight und krönender Abschluss bildete zweifellos die WM in Südafrika, von der sie mit einem Einzel-Weltmeistertitel und gar zwei Mannschafts-Weltmeistertitel nach Hause zurückkehrten. Die Zusammenarbeit mit der TKAMO war stets freundschaftlich und konstruktiv.

Wir wünschen Ronny, Tony und Verena alles Gute für die Zukunft; geniesst die zusätzliche Freizeit.

20.12.2013

Direction équipe nationale Agility

Deux candidatures ont été déposées depuis la dernière séance de la CTAMO auprès du président (chaque fois coach et entraîneur). Les deux candidatures  auraient complètement répondu à nos exigences et auraient été une bonne solution. Néanmoins la CTAMO a du se prononcer pour une de ces candidatures. En conséquence le choix fut difficile. La décision a été prise lors d’un vote extraordinaire le 09.12.2013.

Ont été élus comme nouvelle direction de l’équipe nationale agility:

- Jeannette Urech, chef d'équipe

- Eva Waldmeier, entraîneur

La fonction de l'assistente est encore vacante. A ce sujet Jeannette et Eva mettront la CTAMO à jour.

Un grand merci à Jeannette et Eva de bien vouloir assumer cette fonction exigeant beaucoup de temps et de travail. Nous leurs souhaitons beaucoup de plaisir et de succès dans leur nouvelle fonction ! La CTAMO se réjouie d’une bonne collaboration constructive avec la nouvelle direction d’équipe nationale!
Mais nous ne voulons aussi pas manquer de remercier expressément l’autre candidature qui était prêt de prendre en charge la direction de l’équipe nationale! Ce « team » aurait aussi été digne de mener l’équipe nationale avec ces connaissances techniques essentielles et l’acceptation nécessaire auprès des sportifs agility; nous en sommes convaincus!

Finalement encore un grand merci à la direction de l’équipe nationale quittant sa fonction qui a très bien travailler. Ils ont menés nos équipes nationales aux CMs avec beaucoup de passion et d’engagement et ont atteint avec les teams de magnifiques résultats. Le point culminant et le bouquet final fut sans aucun doute le CM en Afrique du Sud ou ils rentraient en Suisse avec un titre de champion du monde en individuel et même deux titres de champion du monde de team. La collaboration avec la CTAMO était à tout temps amical et constructive.

Nos meilleurs voeux pour l’avenir à Ronny, Tony et Verena; profitez de votre temps libre additionnels.

16.12.2013

Entscheid des Verbandsgerichts SKG zu Sanktionsverfahren gegen "Agility-Profis"

Von Frühjahr bis Sommer 2013 wurde von der TKAMO zu Turnieren im Umfeld des Drittanbieters Agility-Profis eine umfassende Überprüfung wegen Verdachts des Verstosses gegen Artikel 4 der Allgemeinen Bestimmungen ("22er-Regel") durchgeführt.

Gestützt auf die Ergebnisse der Überprüfung hat die TKAMO mit Verfügung vom 23.07.2013 sechs Turnieren der "Agility-Profis" den offiziellen Status aberkannt.

Gegen diese Verfügung haben zwei Privatpersonen am 19.08.2013 beim Verbandsgericht Rekurs eingelegt.

Mit Entscheid vom 09.12.2013 weist das Verbandsgericht diesen Rekurs vollumfänglich ab. Die Verfügung der TKAMO wird folglich rechtskräftig und die sechs sanktionierten Turniere wurden somit zu Recht nicht anerkannt.

Für das zweite Verfahren, bei dem durch die TKAMO fünf Turniere des Vereins AT Mutschellen sanktioniert wurden, welche als Ersatz für die sanktionierten Turniere der Agility-Profis neu ausgeschrieben wurden, liegt noch kein Entscheid des Verbandsgerichtes vor. Dieses Verfahren ist somit noch hängig.

 

Anmerkung TKAMO

In seiner schriftlichen Entscheidung lässt das Verbandsgericht keinen Zweifel daran, dass das Verfahren durch die TKAMO in allen Belangen korrekt durchgeführt wurde und die TKAMO im Rahmen Ihrer Pflichten und Kompetenzen gehandelt und entschieden hat. Das Gericht stützt die Beurteilung der TKAMO, dass es sich bei den Turnieren der Vereine AT Mutschellen und KV Rapperswil-Jona in Tat und Wahrheit um Turniere der Agility-Profis im Sinne von Artikel 4 handelt, die einzig dem Zweck dienen, den Agility-Profis mehr als die maximal erlaubten 22 Turniere pro Jahr zu ermöglichen und Artikel 4 der Allgemeinen Bestimmungen zu umgehen. Gemäss Verbandsgericht ist der Beweis dafür ausreichend erbracht.

 

Auszug aus dem Entscheid des Verbandsgerichts, Erwägungen Punkt 7:

(Hinweis: mit Rekursgegnerin ist die TKAMO gemeint)

"Vorliegend lassen die Akten kaum einen anderen vernünftigen Schluss zu, als dass sowohl die Turniere des KVRJ als auch des AT Mutschellen eigentlich Turniere des Drittanbieters Agility-Profis im Sinne von Art. 4 AB sind. Wenn die Rekursgegnerin unter diesen Umständen diese Turniere diesem Drittanbieter anrechnet und gleichzeitig anderen Turnieren dieses Anbieters den offiziellen Status aberkannt, so ist dieses Vorgehen nicht zu beanstanden.

In der Tat drängt sich auch dem Verbandsgericht anhand der Akten der einzige Schluss auf, dass hier versucht wurde, die Beschränkung von 22 Turnieren pro Drittanbieter zu umgehen.

Das Vorgehen kann auch als rechtsmissbräuchlich bezeichnet werden und Rechtsmissbrauch findet, einem allgemeinen Rechtsgrundsatz folgend, keinen Rechtsschutz. Der Rekurs wird daher abgewiesen."

16.12.2013

Décision du Tribunal d’Association de la SCS concernant la procédure de sanction contre "Agility-Profis"

La CTAMO a fait entre printemps et été 2013 un contrôle complet concernant les concours organisés dans l’entourage de l’organisateur tiers Agility-Profis à cause de forte suspicion d’infraction contre l’article 4 des Dispositions générales ("règle 22").

Fondé sur les résultats du contrôle, la CTAMO a refusé le statut officiel à six concours des „Agility-Profis“ dans la décision du 23.07.2013.

Deux personnes privées ont déposé contre cette décision le 10.08.2013 recours auprès du Tribunal d’Association.

Avec la décision du 09.12.2013, le Tribunal d’Association rejette ce recours dans tous les aspects. La décision de la CTAMO entre donc en vigueur et le refus du statut officiel pour les six concours sanctionnés était justifiée.

Il n’existe encore aucune décision du Tribunal d’Association pour la deuxième procédure dans laquelle la CTAMO a sanctionné cinq concours du club AT Mutschellen qui avaient été publiés peu après pour remplacer les concours sanctionnés des Agility-Profis. Cette procédure est encore pendante.

 

Remarque CTAMO

Dans sa décision par écrit, le Tribunal d’Association ne laisse aucun doute sur le fait que la CTAMO a correctement appliqué la procédure dans tous les points et que la CTAMO a agît et pris une décision dans le cadre de ses devoirs et compétences. Le Tribunal partage la décision de la CTAMO que les concours des clubs AT Mutschellen et KV Rapperswil-Jona sont véritablement des concours des Agility-Profis dans le sens de l‘article 4. Ils n’étaient seulement moyen des Agility-Profis pour pouvoir organiser plus que les maximum 22 concours autorisés par année et ainsi pour contourner l’article 4 des Dispositions générales. Selon le Tribunal d’Association, la preuve a suffisamment été fournie.

 

Extrait de la décision du Tribunal d’Association, considérations point 7:

(Précision: l’adversaire du recours est la CTAMO)

En consultant les dossiers présentés, aucune autre décision raisonnable n’a pu été prise: Non seulement les concours  du KVRJ mais aussi ceux du AT Mutschellen sont en vérité des concours de l’organisateur tiers Agility-Profis dans le sens de l’article 4 AB. Si l’adversaire du recours attribue dans ces circonstances ces concours à l’organisateur tiers et en même temps refuse le statut officiel pour d’autres concours de cet organisateur, cette procédure ne peut pas être critiquée.

En effet en s’appuyant sur les dossiers, seul la conclusion suivante s’impose pour le Tribunal d’Association: Ici on a essayé de contourner la limitation de 22 concours par organisateur tiers.

On pourrait aussi définir la procédure comme abusive et l’abus de droit ne trouve pas de protection juridique selon une maxime juridique générale. Le recours est donc rejeté.

10.12.2013

Ausbildungswesen der TKAMO

Die Trainer Kurse Agility 2014 sind online (Obedience folgt)

Achtung: erster Kurs bereits im Januar 2014!

10.12.2013

Formation de la CTAMO

Les cours entraîneurs Agility 2014 sont en ligne (Obedience suit)

Attention: Premier cours déjà en janvier 2014!

10.12.2013

Sprunghöhe Agility

Die Richter haben sich an der Richtertagung vom 7. Dezember 2013 darauf geeinigt, folgendes in die Richter Guidelines aufzunehmen:

Bei der einfachen und der Doppelhürde wird auf die maximale Sprunghöhe verzichtet. An Turnieren soll bei allen Klassen und Kategorien die Sprunghöhe bei den Hürden um 5 cm reduziert werden: 60 cm für Large, 40 cm für Medium und 30 cm für Small.

Diese Entscheidung gilt für ein Jahr. Die Erfahrungen werden an der Richtertagung 2014 ausgetauscht. Eine Weiterführung dieser Regelung müsste neu beschlossen werden. Es handelt sich dabei um eine allgemeine Empfehlung, wie diese bereits bis anhin für die Klassen A & 1 besteht. Ein Richter hat jedoch weiterhin die Möglichkeit, die Sprunghöhe innerhalb der vom Reglement vorgesehenen Masse (Large: 55-65 cm, Medium 35-45 cm, Small 25-35 cm) zu wählen.

Verschiedene Argumentationen haben die Richtertagung bewogen diese allgemeine Handhabung vorzunehmen: Die heutigen Parcours der Klassen 2 & 3 sind in der Regel enger und wendiger geworden. Sprünge werden vermehrt von „hinten“ absolviert. Die Geschwindigkeit der Hunde (obwohl im Allgemeinen schneller als früher) muss durch den gegebenen Parcoursverlauf (Wendungen, Verleitungen) besser kontrolliert werden. Auch die Beobachtung, dass etliche Hunde die höheren Sprünge viel stärker taxieren als tiefere Sprünge, war für die Richter ein massgebendes Kriterium. Die Schweiz wird mit diesen Sprunghöhen im internationalen Vergleich keinen Sonderzug fahren. Viele Richter haben im Ausland die Erfahrung gemacht, dass auch dort die Sprunghöhen sehr oft unter der maximal möglichen Höhe liegen. Länder wie Österreich, Deutschland und Norwegen legen die Sprunghöhen auf 60/40/30 für Large/Medium/Small. Die Agility Weltmeisterschaft wird jedoch mit grösster Wahrscheinlichkeit mit den Sprunghöhen 65/45/35 ausgetragen. Die Richter sind der Überzeugung, dass die qualifizierten Teams durchaus in der Lage sind, diese Höhen vorgängig der WM-Teilnahme zu trainieren.

 

Peter Feer

Richterobmann Agility

10.12.2013

Hauteur des sauts agility

Les juges ont convenu lors de la séance des juges du 7 décembre 2013 d’intégrer le texte suivant dans les guidelines de juges: 

On renonce à la hauteur maximum pour le saut simple et le saut double. A chaque concours on doit réduire la hauteur des sauts de 5 cm pour toutes les classes et catégories : 60 cm pour Large, 40 cm pour Medium et 30 cm pour Small.

Cette décision est valable pour un an. Les expériences seront échangées lors de la séance des juges 2014. Une poursuite de cette règle devrait être de nouveau décidée.  Il s’agit ici d’une recommandation générale qui existe déjà jusqu’à présent pour les classes A & 1. Un juge a cependant encore la possibilité de choisir la hauteur des sauts dans l’espace des mesures prescrits par le règlement (Large: 55-65 cm, Medium 35-45 cm, Small 25-35 cm). 

La séance des juges a pris cette décision après différentes argumentations: Les parcours actuels des classes 2 & 3 sont devenus en général plus étroit et habile. Les sauts se font de plus en plus par « derrière ». La vitesse des chiens (bien qu’en général plus vite qu’auparavant) doit mieux être contrôler à cause de la tracé du parcours donné (changement de direction, autres obstacles). Un autre critère important pour les juges était le fait que les chiens fixent bien plus les haies hautes que les haies plus basses. Avec cette hauteur pour les sauts, la Suisse n’occupera pas une place à part comparé avec les autres pays. Beaucoup de juges ont fait l’expérience à l’étranger que très souvent les sauts sont posés sous la hauteur maximum possible. Les pays comme l’Autriche, l’Allemagne et la Norvège mettent les hauteurs des sauts à 60/40/30 pour Large/Medium/Small. Le championnat de monde agility sera cependant organiser avec grande vraisemblance avec la hauteur de sauts de 65/45/35. Les juges sont persuadés que les teams qualifiés auront la possibilité de s’entraîner à cette hauteur  avant la participation au championnat du monde.

 

Peter Feer

Responsable des juges agility

03.12.2013

ASMV Termine 2014

Die Termine für die Qualifikation und den Final sind festgelegt:

www.tkamo-asmv.ch

03.12.2013

Dates CSPC 2014

Les dates pour la qualification et la finale sont fixées :

www.tkamo-asmv.ch

02.12.2013

ASMV Final - Schweizermeister Vereine 2013:

Small: ids-Race Team Small #1

Medium: ATE Microdogs Medium #2

Large: ATE Microdogs Large #2

 

Ranglisten ASMV-Final 2013 

Medienmitteilung der SKG 

02.12.2013

Finale CSPC - Champions suisse des clubs 2013:

Small: ids-Race Team Small #1

Medium: ATE Microdogs Medium #2

Large: ATE Microdogs Large #2

 

Classements finale CSPC 2013

Communiqué de presse de la SCS

01.12.2013

Agility Qualifikationen WM & EO 2014

Informationen und Anmeldung

EO-Qualifikation: Registrierung & Anmeldung offen ab 1.12.2013

01.12.2013

Agility qualifications CM & EO 2014

Informations et inscription

Qualification EO: Enregistrement & inscription à partir du 01.12.2013

28.11.2013

Weisungen 2014

Die TKAMO hat die Weisungen festgelegt:

Weisungen 2014

28.11.2013

Directives 2014

La CTAMO a fixé les directives :

Directives 2014

23.11.2013

Information TKAMO

Aktualisierung der Informationen 26.9., 8.10. und 23.11.2013

Aktuell sind mehrere Turniere von Sanktionsentscheiden der TKAMO betroffen.

Nach aktuellem Stand der Verfahren gelten alle betroffenen Turniere als inoffizielle Turniere.

Aktualisierung per 23.11.2013:

Die TKAMO informiert via diesen Link über den jeweils aktuellen Status

23.11.2013

Information de la CTAMO

11.11.2013

Obedience WM-Qualifikation 2014

Die TKAMO hat die WM-Qualifikationsturniere vergeben:

11.11.2013

Qualification Obedience CM 2014

La CTAMO a attribuées les concours de qualification CM:

#1

#2

#3

24./25.01.2014

01./.02.03.2014

05./06.04.2014

HS Riken

HS Kiesen

HS Moos

Schöftland

Bösingen

Fräschels

30.10.2013

Information TKAMO

Aktualisierung der Informationen 26.9. und 8.10.2013

Aktuell sind mehrere Turniere von Sanktionsentscheiden der TKAMO betroffen. Je nach Stand des Verfahrens gelten die Turniere aktuell als offizielle oder aber als inoffizielle Turniere.

Aktualisierung per 30.10.2013:

Die TKAMO informiert via diesen Link über den jeweils aktuellen Status

30.10.2013

Information de la CTAMO

13.10.2013

Agility WM 2013 - 3 x Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze!

Das Swiss Agility Team 2013 hat die WM in Südafrika sehr erfolgreich bewältigt.

Mannschaft LARGE ist Weltmeister

Simon Brenca & Ayla, Christian Fryand & Burbon, Jeannine Gloor & U2, Andreas Schenker & Eysha

Mannschaft MEDIUM ist Weltmeister

Ralf Bänsch & Jay, Brigitt Braun & Roxy, Gaby Hess & Shayn, Tina Minuz & Peewee

Mannschaft SMALL ist Vize-Weltmeister

Evelyne Hunkeler & Lenny, Nadine Hunsperger & Q, Jeanette Roth & Judy, Conny Spengler & Baldur

Einzel LARGE

Bestplatzierte Schweizer wurden Andi Aderhold & Molly auf Rang 7

Einzel MEDIUM

Vize-Weltmeister Tina Minuz & Peewee

3. Rang Brigitt Braun & Roxy

Einzel SMALL

Weltmeister Conny Spengler & Baldur

 

vollständige Ranglisten

Viele Infos und weitere Links auf Swiss Agility Team

 

Herzliche Gratulation an das gesamte Swiss Agility Team! Wir wünschen Euch gute Erholung und gute Rückreise.

Medienmitteilung der SKG

Communiqué de presse de la SCS

08.10.2013

Information TKAMO (Aktualisierung der Information 26.09.2013)

Aktuell sind mehrere Turniere von Sanktionsentscheiden der TKAMO betroffen. Je nach Stand des Verfahrens gelten die Turniere aktuell als offizielle oder aber als inoffizielle Turniere.

Aktualisierung per 08.10.2013:

Die TKAMO informiert via diesen Link über den jeweils aktuellen Status

08.10.2013

Information de la CTAMO

Archiv

Archive